EUREKA

EUREKA , „EDV-Unterstützung für Rechtsgeschäftsstellen und Kanzleien sowie der Richter- und Rechtspflegerarbeitsplätze" ist ein Programmsystem, das sich hinsichtlich der Hard- und Software ausschließlich auf Standardprodukte des lT - Markts stützt und fortlaufend weiterentwickelt wird.

EUREKA wird im Verbund mit den Bundesländern Niedersachsen, Hessen, Sachsen-Anhalt, Saarland und Bremen durch ein aus Justizangehörigen bestehendes Entwicklerteam programmiert und betreut.

Mittlerweile sind eine Vielzahl von EUREKA-Modulen für die unterschiedlichen Aufgabenbereiche bei den Amts-, Land- und Oberlandesgerichten entstanden, die in Hessen flächendeckend zum Einsatz kommen.

Alle EUREKA-Anwendungen sind modular aufgebaut und verfügen über vergleichbare Funktionalitäten, sowie einer zentralen Administration.

EUREKA - die Produktpalette der Fachmodule:

EUREKA-Fachmodul Einsatzbereich
EUREKA-Basic für alle Abteilungen der Amtsgerichte, für die es kein spezialisiertes EUREKA-Modul gibt
(z.B. Beratungshilfe, Hinterlegungssachen usw.)
EUREKA-Betreuung Betreuungs-, Unterbringungs- und Abschiebehaftsachen der Amtsgerichte
EUREKA-Familie Familiensachen der Amts- und Oberlandesgerichte
EUREKA-GVP für die Bearbeitung und Abbildung von Geschäftsverteilungen der Gerichte
EUREKA-Nachlass für Nachlassverfahren der Amtsgerichte
EUREKA-Straf Straf- und Bußgeldverfahren der Amts-, Land- und Oberlandesgerichte
EUREKA-System Applikationsübergreifende Systemverwaltung in allen EUREKA-Modulen
EUREKA-Text Texterzeugung und Textverwaltung aller Module
EUREKA-Voll Zwangsvollstreckungsverfahren der Amtsgerichte
EUREKA-Zivil Zivilverfahren der Amts-, Land- und Oberlandesgerichte
EUREKA-ZVG Zwangsversteigerungs- und Zwangsverwaltungsverfahren der Amtsgerichte